Amtlich­er Lage­plan 

Im Antrag für eine Bau­genehmi­gung muss neben ein­er Flurkarte eben­falls ein amtlich­er Lage­plan dabei sein. Der amtliche Lage­plan beste­ht aus zwei Teilen:  

Teil 1 – schriftlich­er Teil
Hier wer­den alle rel­e­van­ten organ­isatorischen Punk­te vermerkt. Beispiel­sweise der Name des Bauher­rn, Nach­bar­grund­stücke und die Baulas­ten 

Teil2 – zeich­ner­isch­er Teil
Hier wer­den rel­e­vante tech­nis­che Dat­en erfasst und durch einen Bauze­ich­n­er visu­al­isiert. Beispiel­sweise find­en sich hier ein Grun­driss, Dachnei­gung und die Dachform wieder.