Was ist die KfW Bankengruppe?

Bei der KfW Banken­gruppe han­delt es sich um ein öffentlich-rechtlich­es Kred­itin­sti­tut, an dem sowohl der Bund als auch die Län­der beteiligt sind. Die Bank ent­stand im Jahre 2003 aus der Kred­i­tanstalt für Wieder­auf­bau und der Deutschen Aus­gle­ichs­bank , woraus auch der Name der resul­tiert. Die KfW Banken­gruppe ist die weltweit größte Förder­bank und gle­ichzeit­ig die drittgrößte Bank Deutsch­lands. Die KfW vergibt als Förder- und Mit­tel­stands­bank gün­stige Kred­ite im Rah­men eines Förder­pro­gramms der Bun­desregierung. Beson­ders für Exis­ten­z­grün­der, den Mit­tel­stand sowie zugun­sten des Umweltschutzes oder der Bil­dung wer­den Kred­ite vergeben. Mit diesen Maß­nah­men fördert die KfW die deutsche Wirtschaft, allerd­ings dient sie auch als Bera­terin des Bundes.

Was sind die Aufgaben der KfW?

Das Hauptziel der Banken­gruppe beste­ht in der Reduzierung des CO2-Ausstoßes sowie in der Förderun­gen von mod­er­nen Energi­e­s­tandards. Sie tra­gen also auch zur Erfül­lung des Kryp­to-Pro­tokolls und der Energiewende bei. Dabei wer­den die Kred­ite im Rah­men von Kred­it­pro­gram­men vergeben, sodass ein­heitliche Kon­di­tio­nen für alle Kred­it­nehmer entste­hen. Außer­dem beschränkt sich die Gruppe auf solche Kred­it­geschäfte, bei denen sie in keine Konkur­renz zu den Geschäfts­banken tritt. Inner­halb der let­zten Jahren ist die KfW auch in den Geschäfts­feldern Investi­tions­fi­nanzierung, Export- und Pro­jek­t­fi­nanzierung sowie Eigenkap­i­tal­pro­duk­te tätig gewor­den. Um einen Kred­it zu beantra­gen, muss man sich im KfW Zuschuss Por­tal reg­istri­eren und einen Antrag stellen.