Darf ein Vermieter über die Haustierhaltung bestimmen?

Dieses The­ma ist bei der Ver­mi­etung von Immo­bilien beson­ders umstrit­ten, denn viele Ver­mi­eter möcht­en die Hal­tung eines Tieres ver­mei­den. Allerd­ings funk­tion­iert dies nur mit einem schw­er­wiegen­den Grund, da es keine geset­zlich fest­gelegten Regeln gibt. Im Mietver­trag ist fest­gelegt, ob die Haustier­hal­tung erlaubt ist oder nicht, allerd­ings kann es grund­sät­zlich nicht unter­sagt wer­den. Ein Mieter darf ohne Absprache Klein­tiere in der Immo­bilie hal­ten. Dazu gehören Ham­ster, Meer­schweinchen oder Fis­che. Bei Hun­den und Katzen kommt es auf die anderen Mieter der Immo­bilie an und ob diese sich durch das Tier gestört wer­den. Bei Schlangen oder anderen Rep­tilien muss die Hal­tung mit dem Ver­mi­eter abges­timmt wer­den, da er diese Hal­tung unter­sagen kann.