Der Gebäu­de­en­er­gie­pass ist qua­si ein Ener­gie­aus­weis, wor­auf Daten zur Ener­gie­ef­fi­zi­enz und den Ener­gie­kos­ten eines Gebäu­des ent­hal­ten sind. Es gibt zwei ver­schie­de­ne For­men die­ses Pas­ses; Bei der einen Vari­an­te han­delt es sich um einen Ener­gie­be­darfs­aus­weis, der den theo­re­ti­schen Bedarf bewertet.

Der ande­re Pass ist ein soge­nann­ter Ener­gie­ver­brauchs­aus­weis, der den tat­säch­li­chen Ver­brauch der Bewoh­ner erfasst.