Was ist die Doppelvermietung?

Wie der Name schon sagt, wird eine Woh­nung hier­bei vom Ver­mi­eter dop­pelt ver­mi­etet. Es haben also zwei ver­schiedene Per­so­n­en gültige Mietverträge mit einem Anrecht, die Woh­nung zu benutzen.  Wenn der Ver­mi­eter ver­mutet, dass ein aktueller Mieter kündigt, möchte er schnell­st­möglich einen neuen find­en, sodass es zu ein­er Über­schnei­dung kommt. Oder aber der Auszug des alten Mieters verzögert sich, sodass es auch hier zu ein­er Über­schnei­dung kommt. Es ist schw­er vorstell­bar, dass dies aus Verse­hen passiert, daher beant­worten wir hier die Frage, welch­es Recht Sie in einem solchen Fall haben.

Wer hat das Recht bei einer Doppelvermietung?

In der Regel gilt der ein­fache Grund­satz, dass der län­gere, alte Mieter mehr Rechte hat als der neue Mieter. Bei ein­er Dop­pelver­mi­etung darf der alte Mieter also in sein­er Woh­nung bleiben, während der neue Mieter einen Anspruch auf Schadenser­satz gegenüber dem Ver­mi­eter hat.