Der Stadt­teil Steele liegt im Osten der Stadt Essen und war bis zum Jahr 1929 eine unab­hängige Stadt.

Die rund 17000 Ein­wohn­er des Stadt­teils in unmit­tel­bar­er Nähe zur Ruhr genießen ein hohes Maß an vorzüglich­er Infrastruktur.

Vom Steel­er S‑Bahnhof erre­icht man die Essen­er Innen­stadt mit nur einem einzi­gen Halt. Sehr viele Busverbindun­gen in alle Rich­tun­gen gehen vom S‑Bahnhof auf die Reise nicht nur zu den Stadt­teilen, auch zu den Nach­barstädten. Selb­st die Haup­tad­er des Ruhrge­bi­etes, die A40, kann in weni­gen Minuten erre­icht wer­den. Rund um den Grend­platz und den Kaiser-Otto-Platz, nach­dem auch eine wei­thin sicht­bare Senioren­res­i­denz benan­nt wurde find­en regelmäßig Ver­anstal­tun­gen statt, wie die Früh­lingskirmes, Wein­feste und der schon leg­endär­er Steel­er Weihnachtsmarkt.

Essen Steele 1

Das Wahrze­ichen von Steele ist aber der im Jahr 1898 errichtete drei geschos­sige Wasser­turm, der seit 1987 ein Bau­denkmal wurde am Lau­ren­tiusweg 83.

Im ehe­ma­li­gen Kassen­haus von Steele ent­stand ein Kul­tur­fo­rum, in dem auch regelmäßig Lesun­gen stat­tfind­en, das ein Café, eine Wein­stube und einige Räume der Volk­shochschule beherbergt. In der alten Steel­er Rek­toratss­chule an der West­falen­straße ist das Kul­turzen­trum Grend mit dem The­ater Freuden­haus behei­matet Zu den his­torischen Quartieren am Rande der Steel­er Alt­stadt zählt das Denkmal­ge­bi­et Hünninghausenweg.

In Essen Steele sind alle Schul­for­men vorhan­den, eine für alle Krankheit­en gut aus­gerüstete Ärzteschaft, Lebens­mit­telgeschäfte für den täglichen Bedarf eben­so, wie vorzügliche Restau­rants, die in Bezug auf Essen keine Wün­sche uner­füllt lassen

Jet­zt Kon­takt aufnehmen

Die soge­nan­nte Gru­ga­trasse startet in Essen Steele und ist ein Fußgänger/Radweg, der über eine alte asphaltierte Bah­n­trasse führt und vor­bei an dem Essen­er Messegelände direkt in der Essen­er Innen­stadt endet. Wer es noch weit­er mag, kann von dort den Rad­schnell­weg nach Mül­heim benutzen

Wer es mag, und in Steele mögen es sehr viele, besucht an war­men Tagen das an der Ruhr gele­gene kleine Freibad, klein deshalb, weil es nur 8x25m Schwimm­fläche zur Ver­fü­gung stellt, dafür aber eine 9500qm große Liege­fläche, von der aus man einen her­rlichen Blick über die Ruhr genießen kann.

Es ent­stand auf dem Gelände eines Schwim­mvere­ins, als Aus­gle­ich für das Ver­bot in der Ruhr schwim­men gehen zu dürfen.

Aktuell wird in Steele an einem neuen Prom­e­naden­weg an der Ruhr gear­beit­et, um die Attrak­tiv­ität es Stadt­teils weit­er zu erhöhen.

Wer mehr über den attrak­tiv­en Essen­er Stadt­teil in Erfahrung brin­gen will, kann sich die Essen Steele App herun­ter­laden, in der viele aktuelle Tipps über kom­mende Ver­anstal­tun­gen gegeben wer­den. Unter der Rubrik Steele Inside Einkaufen erfährt der Anwen­der nicht nur, welche Apotheke am Woch­enende Not­di­enst hat, son­dern auch wann der Wochen­markt geöffnet ist und in welchen Vere­in es lohnt, einzutreten.