Man kann zu Recht behaupten, dieser Stadt­teil ist der quirlig­ste Essens. In dem Stadt­teil, indem es vie­len auch um Sehen und gese­hen wer­den geht, ist stetig betrieb. Der Stadt­teil mit knapp 30000 Ein­wohn­er, die in teils sehr aufwendig restau­ri­erten Alt­baut­en leben ist so attrak­tiv gewor­den, dass selb­st alteinge­sessene Geschäfte die Innen­stadt ver­lassen haben, um in Rüt­ten­scheid ihr Glück zu find­en. Der Stadt­teil bietet neben unzäh­li­gen Restau­rants, Bou­tiquen und Fachgeschäften, alles, was der Bürg­er wün­scht. Hier bleiben keine Shop­ping­wün­sche uner­füllt. Das Wort Außen­gas­tronomie wird in Rüt­ten­scheid groß geschrieben. Vor den meis­ten Gast­stät­ten und Cafe´s sind Tis­che und Stüh­le auch draußen aufgestellt, die bis in die Abend­stun­den hinein dank­end angenom­men wer­den. Die Rüt­ten­schei­der Straße, die von Ein­heimis­chen auch zärtlich Rü genan­nt wird, wurde kür­zlich zur Vor­fahrt­straße für Fahrrad­fahrer gemacht und so kann es vorkom­men, dass man als Aut­o­fahrer auch mal einen Kilo­me­ter hin­ter einem Fahrrad fährt. Eben­so kann es passieren, dass Sie den Fernsehkoch Nel­son Müller tre­f­fen, der ein Restau­rant auf der Rüt­ten­schei­der Straße führt.

Essen Rüttenscheid 1

In dem Essen­er Stadt­teil sind sog­ar zwei Kinos behei­matet wie die Galerie Cin­e­ma in der Julien­straße und das Film­stu­dio Glück­auf auf der Rüt­ten­schei­der Straße 2. Wer sich für interkul­turelle Kun­st, Kul­tur, Poli­tik und Geschichte Afrikas inter­essiert, wird mit dem Muse­ums­be­such des Soul of Africa Muse­ums auf der Rüt­ten­schei­der Straße 36, voll auf seine Kosten kommen.

Das Essen­er Polizeiprä­sid­i­um hat dort seinen Sitz, eben­so wie das Landgericht und keines­falls vergessen darf man die Messe Essen mit Gru­ga­park, einem ehe­ma­li­gen BUGA Gelände und die Gru­ga­halle, in der schon die Rolling Stones aufge­treten sind. Der Stadt­teil ver­fügt über ein Schwim­mzen­trum und einen großen Mark­t­platz, der, nicht an Mark­t­ta­gen, als Par­kraum dient, denn Park­platzmöglichkeit­en sind in diesem Stadt­teil sehr rar, und ein König ist, der eine Garage sein Eigen nen­nen darf.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Jet­zt Kon­takt aufnehmen

Das Alfried Krupp Kranken­haus ist eben­falls in Rüt­ten­scheid ange­siedelt und im südlichen Teil befind­et sich das Giradet Are­al, mit Ärzten, Anwäl­ten und diversen, sehr speziellen Einkauf­s­möglichkeit­en. Speziell deshalb, weil Sie dort in einem Fachgeschäft für Bürsten sog­ar eine Cabrio-Falt­­dach Bürste erwer­ben kön­nen, in der Kupfer­fä­den eingear­beit­et wurden.

Der Stadt­teil ist sehr dicht gebaut und Neubau­woh­nun­gen, wie in der Baum­straße, kon­nten nur durch Abriss des Alt­baube­standes real­isiert wer­den. Unter der Rüt­ten­schei­der Straße ver­läuft die U‑Bahn Lin­ie U11, mit diversen Hal­testellen in Rüt­ten­scheid, die ihre End­hal­testelle am Gru­ga Freibad hat. Auch diverse Buslin­ien fahren durch den Stadt­teil. Die Anschlussstelle zur A52 Rich­tung Düs­sel­dorf erre­icht man in weni­gen Minuten hin­ter dem Messeare­al. Die Fahrzeit zum Flughafen Düs­sel­dorf beträgt von dort 30 Minuten.

Wenn Sie in Essen Rüt­ten­scheid die Alfred­straße, die Bun­desstraße 224, über­queren und sich im Nach­barstadt­teil Essen Hol­ster­hausen bewe­gen, sehen sie sofort den großar­ti­gen Bau des Folk­wang Muse­ums, zu dem sie zur laufend­en Ausstel­lung, nicht zu beson­deren Ver­anstal­tun­gen, immer freien Ein­tritt haben.

Der Stadt­teil Essen Rüt­ten­scheid bietet Abwech­slung in allen Bere­ichen, man kann sich dem Trubel aus­set­zen, find­et aber auch in den Neben­straßen wie der Brassert­straße eine grüne Oase, die Christi­nen­park heißt.