Was ist die Mietpreisbremse?

Die Miet­preis­bremse besagt, dass die Miete für eine Immo­bilie den ort­süblichen Miet­spiegel um max­i­mal 10% über­schre­it­en darf. Mit dieser Regelung soll der anges­pan­nte Immo­bilien­markt in Deutsch­land reg­uliert wer­den, damit der Wohn­raum für alle Bevölkerungss­chicht­en bezahlbar bleibt. Beson­ders in Gr0ßstädten, wie Frank­furt, Düs­sel­dorf oder München, ist diese Regelung wichtig. Die Miet­preis­bremse war ursprünglich nur bis zum Jahre 2020 geplant, allerd­ings wurde sie bis Ende 2025 ver­längert. In NRW sind ab dem 1.7.2020 ins­ge­samt 18 Städte und Gemein­den von der Miet­preis­bremse betrof­fen, darunter Köln, Düs­sel­dorf und Münster.